29. November 2016

BUND-Reisekatalog 2017 erschienen

Auf der Suche nach außergewöhnlichen Reisezielen, sind Sie bei uns genau richtig. Mit uns reisen Sie nachhaltig - mit der Bahn oder Bus- in kleinen Gruppen und unter qualifizierter Leitung. Seien Sie unterwegs in den schönsten Ecken Europas und genießen Sie Naturerlebnisse insbesondere in Nationalparken und Schutzgebieten.
Ausführliche Beschreibungen zu den Reisen finden Sie hier.

29. November 2016

ToxFox - der Produktcheck des BUND als App

Unsichtbar, aber gefährlich: Viele Alltagsprodukte enthalten Schadstoffe, die mit Erkrankungen wie Krebs oder Unfruchtbarkeit in Verbindung gebracht werden. Der BUND hat mit der ToxFox-App einen Produktcheck entwickelt, der VerbraucherInnen hilft, Kosmetik- und Kinderartikel auf Schadstoffe zu prüfen.
Jetzt neu: Die Giftfrage. Denn auch andere Produkte enthalten Schadstoffe – leider auch solche für Kinder.

28. November 2015

Ökologisch Bauen und Renovieren

Bauen und Renovieren ist komplexer denn je: Nahezu alljährlich veränderte Regulierungen und Förderprogramme sind ebenso schwer zu überblicken wie die wachsende Vielfalt an Baustoffen und technischen Umsetzungsmöglichkeiten. Egal, ob ein Neubau oder eine Sanierung ansteht, und erst recht, wenn man sich nicht mit Mindeststandards zufrieden geben will, sondern ökologisch optimiert bauen und künftig möglichst energieautark wohnen will. Hier hilft das vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) herausgegebene Jahrbuch Ökologisch Bauen & Renovieren weiter, indem es Eigentümer fit für die Gespräche mit Architekten, Energieberatern und Handwerkern macht.
Weitere Infos

25. November 2016

"Goldene Acht" ist Schmetterling des Jahres 2017

Erk Dallmeyer/BUND

Der BUND hat die "Goldene Acht" zum Schmetterling des Jahres 2017 gekürt, um auf den Rückgang des Falters aufmerksam zu machen.
Pressemitteilung

7. November 2016

Nitratbelastung: EU verklagt Deutschland

Im April hatte die EU sie angekündigt, nun ist sie da: Die Klage gegen Deutschland wegen zu hoher Nitratbelastung des Grundwassers.
Hier können Sie die Klageschrift nachlesen. Die wichtigsten Aussagen sind vom BUND gelb markiert worden.
Pressemitteilung

6. Oktober 2016

Aufbereitungsanlage in Bellen

Die Fa. Exxon Mobil möchte in Bellen eine Reststoffbehandlungsanlage errichten, in der alle anfallenden Abwässer aus dem Gebiet zwischen Elbe und Weser behandelt werden sollen. Der BUND hat diese Stellungnahme geschrieben.
BBU-Stellungnahme

22. September 2016

Arbeitskreis Landwirtschaft zu Besuch

Auf Einladung der Kreisgruppe Rotenburg tagte der AK Landwirtschaft des BUND Niedersachsen in unserem Bereich. Besucht wurde der Betrieb von Udal Wiederhold, der in eine bundesweit wohl einzigartigen Art Bentheimer Schweine züchtet.
Zweites Ziel war der Milchviehbetrieb Junck in Borchel. Dort ging es u. a. um die aktuelle Situation im Milchmarkt.

17. September 2016

TTIP-Demo in Hamburg

Es war schon beeindruckend, wie viele Menschenheute gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA in Hamburg auf die Straße gingen. Die Erwartungen der Initiatoren wurden jedenfalls deutlich übertroffen. Über den BUND hatten sich 20 Personen zur Demo angemeldet.

2. September 2016

BUND-Beschwerde gegen Bundesverkehrswegeplan

Das gab es noch nicht: Der BUND hat bei der EU-Kommission Beschwerde gegen den geplanten Bundesverkehrswegeplan eingelegt. Grund: Verstoß gegen umweltrechtliche Vorschriften. Das gilt auch für die geplante Küstenautobahn A 20, die durch den Landkreis Rotenburg führen soll.
BUND-Beschwerde bei der EU
Pressemitteilung

Gemeinsam gegen die Nutzung von Plastiktüten: Andreas Weber (Bürgermeister), Cornelia Gewiehs (IG City Marketing), Manfred Radtke (BUND), Andrea Rieß (Stadt Rotenburg). Mit dabei war Fotograf Heinz Gehnke (Tourismusbüro Stadt Rotenburg).
31. Juli 2016

BUND war erfolgreich - Landwirtschaftskammer muss Informationen offenlegen

Stallneubauten und Biogasanlagen sind nur genehmigungsfähig, wenn genug Ausbringungsflächen für die anfallenden Gülle und Gärreste nachgewiesen werden können. Diese Berechnungen führt die Landwirtschaftskammer Niedersachsen durch.
Wie die Landwirtschaftskammer in dem Fall eines Stallneubaus und einer Biogasanlage im Landkreis Rotenburg zu ihrem Ergebnis kam, wollte sie gegenüber dem BUND nicht offen legen. Dagegen hat der BUND nach Umweltinformationsgesetz geklagt und letztendlich vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg Recht behalten.
Beschluss des OVG Lüneburg

6. Juli 2016

Wildbienen in Borchel

Foto: Metternich/Rundschau

Dass eine große Kolonie der Raufüßigen Hosenbiene auf einem Borcheler Friedhof beheimatet ist, ist inzwischen bekannt. Um die Friedhofsbesucher auf diese Rarität aufmerksam zu machen, hat der BUND gemeinsam mit der Stadt und dem Ortsvorsteher von Borchel ein Schild angebracht.

2. Juli 2016

Kampf gegen Plastiktüten

Millionen Tonnen Plastikmüll verschmutzen die Weltmeere. Über den Fisch landet diese Plastik wieder auf unseren Tellern. Weg von der Einweg-Tüte, hin zur Mehrfach-Tragetasche: Davon wollen BUND, Stadt Rotenburg und IG City Marketing möglichst viele Menschen überzeugen. Während des Hökermarktes am 02.07. gab es eine erste Aktion. Immerhin wurden bei dieser Gelegenheit 53 Taschen verkauft.

20. Juni 2016

Gefährdete Wildbienen - 3. Auflage erschienen

Die BUND-Kreisgruppe Rotenburg hat die 3. Auflage ihrer Broschüre über richtige Nisthilfen für Wildbienen rausgebracht. Nachdem die beiden ersten Auflagen mit insgesamt 10.000 Exemplaren  vergriffen waren, wurden weitere 5.000 gedruckt. Die Broschüre wird inzwischen im ganzen Bundesgebiet verteilt.

Die pdf-Version finden Sie hier. Bestellungen für gedruckte Exemplare können hier aufgegeben werden.

Privatpersonen bekommen die Broschüre kostenlos. Eine Spende zur Deckung von Druck- und Portokosten ist aber gerne gesehen...

3. Juni 2016

Muschelvorkommen im Landkreis melden!

Muscheln stehen unter Naturschutz. Dass es sie auch bei uns (noch) gibt, konnte der stv. BUND-Vorsitzende Uwe Brandt 2014 im Westerholzer Kanal feststellen. Die Kreisgruppe bittet alle Personen, denen Muschelvorkommen in unseren Gewässern bekannt sind, das an Uwe Brandt zu melden. Die Informationen gehen an die Untere Naturschutzbehörde, die bisher keinen Überblick über die Vorkommen hat.
Pressemitteilung

25. April 2016

TTIP und CETA: Beeindruckende Demo in Hannover

Waren es nun 90.000 Teilnehmer, oder "nur" 50.000, die in Hannover gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA demonstrierten? Wie dem auch sei, die Zahl der Teilnehmer überstieg die Erwartungen der Organisatoren bei weitem. Aus Rotenburg und umzu waren 22 Personen dabei. 

21. November 2015

BUND empfängt Klimaaktivisten

Eine Gruppe von 25 Studenten aus 10 Ländern fahren von Kopenhagen nach Paris zum nächsten Klimagipfel. Am 21. November empfing der BUND Rotenburg die Gruppe zu einer Rast im Mehrgenerationenhaus in Waffensen. Bürgermeister Weber und Manfred Radtke vom BUND begrüßten die RadlerInnen.

20. Oktober 2015

Wegraine verpachten - die Schnapsidee des Landkreises

Maike Sprengel-Krause

Gemeinden mögen doch bitte ihre Wegraine an Landwirte verpachten. Diese absonderliche Idee stellte der Landkreis in Visselhövede vor. Der BUND findet das unglaublich. In den Anlagen finden Sie die Schreiben aus der Vergangenheit, mit denen der Landkreis die Gemeinden zur Sicherung ihrer Wegraine aufforderte. Jetzt die Kehrtwende. Urteilen Sie selbst!
Pressemitteilung
Schreiben OKD zum Felde 1985 
Schreiben OKD Blume 1989 
Schreiben Landrat Luttmann 2007 

 

 

10. Oktober 2015

Neue BUND-Broschüre "Artenschutz bei Gebäudesanierungen"

Fassade gedämmt, Dach erneuert – Nistplatz verloren. Oft leiden Vögel und Fledermäuse unter der energetischen Sanierung von Gebäuden. Doch das muss nicht sein. Wie die Sanierung gelingt, ohne dass die Tiere ihr Zuhause verlieren, zeigt unsere neue Broschüre - für Architekten, Energieberater, Bauherren und das ausführende Handwerk. Gedruckte Exemplare können bei Manfred Radtke per Mail oder über 04262/69 67 angefordert werden.
Broschüre als pdf

3. September 2015

Wildbienen-Kleinod in Borchel

Ein ganz besonderes Kleinod gibt es auf einem Borcheler Friedhof: Eine große Kolonie der Raufüßigen Hosenbiene (Dasypoda hirtipes). Borchels Ortsvorsteher Hans Worthmann machte den BUND darauf aufmerksam.

18. August 2015

Mikroplastik - die unsichtbare Gefahr

An Küsten und Flussufern und in unseren Meeren finden wir oft Plastikmüll wie Plastiktüten oder Plastik-flaschen. Weniger offensichtlich – aber nicht weniger häufig – sind mikroskopisch kleine Plastikpartikel: Mikroplastik. Das sind Kunststoffteilchen mit einer Größe von unter fünf Millimetern. Die Kosmetikindustrie verwendet Mikroplastik als Schleifmittel, Filmbildner oder Füllstoff, aber auch in flüssiger Form zum Beispiel als Bindemittel.

Mikroplastik ist zu klein für unsere Kläranlagen und landet so in der Umwelt. Mikroplastik zieht Umweltgifte an, wird von Meeresorganismen gefressen und ist nicht wieder aus der Umwelt zu entfernen. Mikroplastik wurde in Seehunden, Fischen, Muscheln und kleineren Organismen nachgewiesen, die es mit ihrer Nahrung aufnehmen. Daher setzt sich der BUND für ein Verbot von Mikroplastik in Produkten wie Kosmetika oder Reinigungsmitteln ein.

Hier finden Sie den BUND-Ratgeber zum Herunterladen.

20. Juli 2015

BUND gewinnt Umweltpreis

Schöner Erfolg für die BUND-Ortsgruppe Rotenburg. Mit ihrer Broschüre zum richtigen Bau von Nisthilfen für Wildbienen belegte sie den ersten Platz beim Sonderwettbewerb "Insektenfreundliche Gärten". Das Preisgeld wird zur Finanzierung einer 2. Auflage verwendet.

 

 

 

Der BUND verlangt für alle Orte im Landkreis die...

23. Juni 2015

Auch in Rotenburg Häufung von Krebsfällen

Auch im Gebiet dert Stadt Rotenburg gibt es signifikant mehr Krebsfälle, als statistisch zu erwarten wären. Lesen Sie hier eine Pressemitteilung des Gemeinnützigen Netzwerks für Umweltkranke.

12. Juni 2015

BUND und Stadt Rotenburg fördern Mauersegler

In einer gemeinsamen Aktion von BUND und Stadt Rotenburg werden in diesem Jahr mehr als 60 Nistkästen für Mauersegler aufgehängt. Weitere Nistkästen für andere Gemeinden oder Privatpersonen kann man beim BUND per Mail oder per Telefon anfordern: 04261/69 67.
Hier ein Pressebericht.

30. März 2015

Moore schützen – torffrei gärtnern!

U. Dreiucker / PIXELIO

Wer denkt schon beim Einkauf von Blumenerde an die Folgen für die Natur? Die wenigsten Menschen wissen, was sich hinter der harmlosen Bezeichnung "Erde" verbirgt: Die meisten Produkte bestehen überwiegend aus Torf – der Stoff, aus dem die Moore sind. Hier bekommen Sie Informationen üner torffreie Erde.
Einkaufsführer torffreie Erde
Faltblatt torffrei Gärtnern

12. Februar 2015

Kooperation BUND/Landwirtschaft?

Einen spannenden Vortrag gab es am 11.02. in Kuhstedt: Johannes Fehn, stv. Vorsitzender des Vereins "Weidewelt - Vieh(f)alt im Frankenwald", berichtete über ein erfolgreiches Projekt, gemeinsam getragen von BUND und Landwirtschaft. Es bleibt abzuwarten, ob sich ein vergleichbares Projekt im Gnarrenburger Moor durchführen lässt. Der BUND steht jedenfalls als Partner zur Verfügung.
Bericht Bremervörder Zeitung

13. Januar 2015

Antibiotikaresistente Keime: Putenfleisch von Aldi, Lidl & Co. belastet

Auf 88 Prozent der bei Discountern gekauften Putenfleisch-Proben hat der BUND antibiotikaresistente Keime gefunden. Laboruntersuchungen der Fleisch-Stichproben von Aldi, Lidl, Netto, Penny und Real wiesen sowohl MRSA-Keime als auch ESBL-bildende Keime nach. mehr...

18. August 2014

Neuer BUND-Leitfaden gegen Massentierhaltung

Die Errichtung von Massentierhaltungsanlagen wird in der Öffentlichkeit zunehmend kritisch wahrgenommen. Produkte aus Massentierhaltung sind schwer zu kontrollieren, die Haltungsbedingungen sind nicht tiergerecht, es gibt problematische ökologische und gesundheitliche Folgen sowie vielfältige Auswirkungen auf die Nachbarschaft. Was man gegen Massentierhaltungsanlagen tun kann, findet man im aktualisierten BUND-Leitfaden

18. August 2014

Ausbau der Windenergie ja - aber unter Bedingungen

Der BUND Niedersachsen unterstützt die Planungen der Landesregierung zum Ausbau der Windenergie - aber nur unter Bedingungen.
Pressemitteilung 

29. Mai 2014

Die Bedeutung von Wegrainen und Gewässerrandstreifen

"Wegraine und Gewässerrandstreifen - Bedeutung und rechtliche Grundlagen". So lautet der Titel einer Broschüre, die Manfred Radtke von der Kreisgruppe Rotenburg für den BUND-Landesverband Niedersach-
sen geschrieben hat.
Hier können Sie die Broschüre als pdf runterladen. Wenn Sie ein gedrucktes Exemplar möchten, bitte per Mail anfordern oder per Telefon unter 04261/69 67.

 

 

20. Mai 2014

Gebäudesanierung und Artenschutz - beides geht!

  
Erfreulich:
Immer mehr Häuser werden energetisch saniert, das dient dem Klimaschutz und dem Geldbeutel ihrer Besitzer.
Weniger erfreulich: Tausende von Nistplätzen und Quartiere für Vögel und Fledermäuse gehen dabei verloren.
Doch es geht beides! Fragen Sie uns!

13. Februar 2014

Stadt verteilt BUND-Broschüren

Die Stadt Rotenburg bietet ihren Bürgern einen tollen Service: Sie gibt kostenlos BUND-Broschüren ab. Darunter den Ratgeber "Naturschutz beginnt im Garten" und das Jahrbuch "Ökologisch Bauen & Renovieren".

26. September 2013

BUNDratgeber "Naturschutz beginnt im Garten"

Unser BUNDratgeber „Naturschutz beginnt im Garten“ bietet aus 110 Seiten zahlreiche Anregungen und Tipps beim Gestalten eines eigenen Naturgartens. Sowohl für im Gärtnern Erfahrene als auch für Neueinsteiger sind in dem Ratgeber zahlreiche Empfehlungen enthalten.
Die Stadtverwaltung überreicht diesen Ratgeber künftig kostenlos an alle, die in Rotenburg ein Haus bauen! Ansonsten kann er beim BUND Rotenburg zum Vorzugspreis von 7 Euro (statt 8,90 €) bezogen werden.

3. Juli 2013

So können Straßen aussehen!

Aus einer kahlen Sandfläche wurde ein attraktives Staudenbeet. Der BUND zeigt mit dieser Anpflanzung am Waldstegener Weg, dass man sehr viel für das Stadtbild und die biologische Vielfalt innerhalb einer Stadt tun kann.

  

Kurz nach der Bepflanzung...        ...und im Juni 2013.

29. April 2013

BUND verschönert Wasserwerksgelände

Im Herbst 2012 haben Mitglieder des BUND 400 Blumenzwiebeln auf dem Gelände des Wasserwerks gesetzt. So sieht das bereits nach einem Jahr aus!

21. Mai 2012

Hilfe für Fledermäuse - Bauen Sie einen Unterschlupf

Fledermäuse sind nach den Nagetieren die arten-reichste Säugetierordnung. Mit entscheidend für den Erfolg der Fledermäuse ist, dass sie viele verschie-
dene Lebensräume nutzen können.
Leider hat es in den letzten fünfzig Jahren einen starken Rückgang an Fledermäusen in Deutschland gegeben, teilweise um mehr als 90%. Helfen Sie mit, das zu ändern.
Der BUND Rotenburg bietet Ihnen für nur 10 Euro einen Baukastensatz an. Er besteht aus Lärchen-
holz, 10 verschiedene Teile sind bereits fertig zugesägt. Schrauben sind beigefügt. Der Bausatz wird in einer Behindertenwerkstätte produziert. Eine Bauanleitung und Tipps zum Anbringen sind beigefügt.
Zur Fledermausseite des BUND

Kreisverwaltung bestätigt Botulismus im Kreis Rotenburg

Botulismus, eine Erkrankung von Rindern, nimmt immer mehr zu. Der BUND hatte dem Landkreis hierzu einige Fragen gestellt. Lesen Sie unten die Antwort!
Schreiben an Landkreis
Botulismus bei Rindern
Gefahren durch Biogasanlagen 
Antwort des Landkreises



Newsletter bestellen
  • https://www.bund.net/formular/index.php?f=spenden&st=lvnds&zweck=OGRotenburg&Bundprojekt=OGRotenburg
  • Direkt zum Online-Antrag, Foto: eyewire / fotolia.com

BUND-Leitfaden zur Massentierhaltung

Rätselheft Wildkatze und Luchs

Bestellen unter: Tel. (0511) 965 69-0

Jahresbericht Niedersachsen 2014

Suche